Nordsee,  Ort,  Stadt,  Strand

Büsum

Büsum im Winterzauber

Büsum, ein süßes Hafenstädtchen mit viel Flair. Ein Seebad, welches direkt an der Nordsee liegt. Eignen sich unsere Nordseeorte auch für einen Ausflug im Winter?

Hafen

Anreise

Auf dem Weg nach Büsum fährst Du durch Dithmarschen „das flache Land“. Wenn Du da bist, weißt Du was man damit meint. Flacher geht es nicht. Wenn Du flache Wiesen, große Kohlfelder, viele Schafe und jede Menge Windkrafträder siehst, dann bist Du der Nordsee schon sehr nah.

Hotel

Wir wollen im Hotel Hafen Büsum (Werbung/Verlinkung) übernachten und parken auf dem Hotelparkplatz, damit wir unser Gepäck schon mal abgeben können. Wir sind extra etwas früher angereist, damit wir die Zeit vor dem Einchecken schon für Erkundungen nutzen können. Meine ausführliche Beschreibung zum Hotel findest Du in Kürze unter der Rubrik Übernachtungen. Soviel sei schon mal gesagt: ein wunderschönes Hotel zum Wohlfühlen, mit viel Service in sehr guter Lage.

Hotel Hafen Büsum
Hotel Hafen Büsum
Deich
Deich

Hafen

Sonne scheint, es ist bitter kalt, schön eingemummelt geht es los. Also erkunden wir erstmal den Museumshafen. Ich denke, es ist das klassische Ziel, wenn man eine Hafenstadt besucht. Hier kommen die Krabbenfischer nach ihrem Tag auf See an, die Boote voll mit fangfrischen Krabben. Im Sommer ein Muss: eine Tüte Krabben zum selber Pulen kaufen.

Hafen
Hafen
Hafen

Vom Hafen aus kannst Du natürlich einige Ausflüge mit verschiedenen Fähren machen. Auf jeden Fall sehr zu empfehlen. Achte aber bei Deiner Planung auf die Wettervorhersagen. Das Infohäuschen findest Du direkt am Hafen.

Persil-Uhr

Was es wohl mit der nostalgischen Persil-Uhr auf dem Ankerplatz auf sich hat? Aus dem Internet erfahre ich, dass es 8 von diesen Nostalgie-Uhren gibt, die in ganz Deutschland verteilt stehen. Sie wurden zum 90jährigen Jubiläum der Marke Persil angefertigt. Ein schöner Hingucker mitten im Hafen.

Persil-Uhr

Leuchtturm

Und da ist er wieder, der Leuchtturm. Hier in Büsum steht er im klassischen rot-weiß. Wir entdecken ein Stück weiter noch einen Leuchtturm. Er ist aus Holz und der erste Leuchtturm in Büsum, der in der Zeit von 1878 bis 1913 im Einsatz war. Ich liebe so alte Erinnerungsstücke.

Leuchtturm
Leuchtturm alt
Hafen
Sturmflutmarken

Strand

Die Stadt wird hier durch einen Deich vor der Nordsee geschützt. Um das Meer zu sehen, musst Du natürlich erstmal über den Deich. Gleich beim Holzleuchtturm und am Erlebnisschwimmbad „Piraten Meer“ vorbei ist der Strandzugang. Dich erwartet ein toller Panoramablick direkt auf das Wattenmeer.

Büsum Nordsee
Büsum Nordsee

Ich finde, dass es leider an diesem sonst so wunderschönen Blick einen Störfaktor gibt, das Hochhaus von Büsum. Das macht diesen Ausblick wirklich kaputt, schön ist etwas anderes.

Büsum Nordsee

Davon mal abgesehen erwartet Dich hier ein sehr gepflegter Rasen, viele Strandkörbe (natürlich nur im Sommer), eventuell die Nordsee (wenn sie gerade mal da ist, Ebbe-Flut-Regel beachten).

Das mit dem Meer ist an der Nordsee ja immer so eine Sache. Ich persönlich verbringe meinen Badeurlaub lieber an der Ostsee, da kann ich das Wasser genießen, wann immer ich möchte und bin nicht an Ebbe oder Flut gebunden. Aber die Nordsee hat Ihren eigenen Charme, ist leider für einen unbeschwerten Badeurlaub nicht so geeignet. Das musst Du nur bei Deiner Planung bedenken. Für dieses Badeproblem hat die Stadt Büsum nun 2012 eine Lösung gefunden: die „Familienlagune Perlenbucht“. Somit hast Du hier die Chance zu Baden, zu Surfen, im Sand zu liegen…wann immer Du möchtest.

Büsum Perlenbucht
Büsum Perlenbucht

Einkaufsstraße

Nimm Dir ein bisschen Zeit und genieße die kleinen Geschäfte in der Hafenstadt. Jetzt in der Vorweihnachtszeit ist alles herrlich dekoriert. Es gibt jede Menge Mitbringsel, Leckereien und die passende Bekleidung für einen Urlaub am Meer kann man hier auch bekommen.

Einkaufsstraße
Einkaufsstraße

Weihnachtsmarkt

Beim Bummeln durch die gemütlichen kleinen Straßen landest Du automatisch am Kaiser-Wilhelm-Platz, wo in der Weihnachtszeit (sogar noch in der 1. Januarwoche) winterlich geschmückte Stände Verschiedenes anbieten. Von Glühwein über Bratwurst hin zum Grünkohl…sogar Garnelen auf einem Weihnachtsmarkt, den Bezug zur Nordsee fanden wir klasse.

Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarkt

Hier ist schon um die Mittagszeit etwas los. Kleine kuschelige Sitzplätze und Stehtische laden ein, doch etwas länger zu bleiben. Wir drehen eine gemütliche Runde und lassen uns von den vielen Düften verführen.

Restaurant „Am Park“

Frische Seeluft macht bekanntlich hungrig. Wir entscheiden uns für das Restaurant „Am Park“, weil es mit den Butzenfenstern so einladend aussieht. Es liegt sehr zentral mitten in der kleinen Einkaufsstraße und ist gut besucht. Es erwartet uns eine sehr nette Bedienung und wir entscheiden uns sehr schnell, was wir essen wollen. Für uns muss es meistens Fisch sein, wenn wir Urlaub am Meer machen. Hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Restaurant am Park

Da Fisch schwimmen muss, gab es zum Runterspülen den „Friesengeist“ (sehr starker, leicht herber Likör mit Frucht- und Kräutergeschmack). Wir kannten ihn noch nicht und freuten uns über die tolle Präsentation. Die Gläser werden flammend in einem Holzschuh serviert und die Kellnerin liest dazu den stilechten Friesengeist-Spruch, welcher auf dem Löschpfännchen steht, vor. Ein Kultgetränk mit einem einmaligen Geschmackserlebnis. Hier kann man friesisches Brauchtum live erleben. Tipp: halte den Fotoapparat bereit.

Friesengeist
Friesengeist

Tipp: Wunderbar, dass der Weihnachtsmarkt auch noch über Silvester geöffnet hat. Ein toller Treffpunkt für die Urlauber, die Silvester hier an der Nordsee feiern möchten.

2 Kommentare

  • Ingrid

    Hallo Jani,
    Ich war schon mal im Sommer vor vielen
    Jahren in Büsum.
    Aber ich muss gestehen deine Bilder sagen mir es lohnt sich auch im Winter.
    Traumhaft, danke.

    • nordicmoments

      Moin Ingrid, es freut mich, dass Du meinen neuen Beitrag über Büsum gelesen hast und er Dir gefällt. Ja im Sommer sind die Badeorte immer sehr beliebt. Aber es hat sich gezeigt, dass man auch im Winter wunderbare Dinge erleben kann. Einen schönen Abend für Dich. Grüße Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen