Hotel,  Nordsee

Hotel Hafen Büsum

Hotel Hafen im Hafenstädtchen Büsum

Auf dem Weg zum kleinen Hafenstädtchen Büsum und dem schönen Hotel Hafen Büsum an der Nordsee fahren wir vorbei an vielen Kohlfeldern, jeder Menge Windkrafträdern und noch mehr Schafen. Je dichter wir dem Meer kommen, je flacher wird das Land.

Anreise

Das Navi führt uns durch viele kleine Einbahnstraßen direkt zu unserem Hotel Hafen in Büsum (Werbung). Ausreichend Parkplätze sind vorhanden. Die Begrüßung am Empfang war sehr freundlich, sogar eine kleine Führung haben wir erhalten.

Hotel Hafen Büsum
Hotel Hafen Büsum

Zimmer

Wir dürfen im Kapitänszimmer übernachten und finden eine klassisch schicke aber auch moderne Einrichtung vor. Toll fanden wir natürlich den Flachbildschirm, der mal die richtige Größe hat, so dass man auch vom Bett aus alles sehen kann. Aber neu war für uns ein kleines Bewegungslicht unter dem Bett. Wenn man also nachts die Füße auf den Boden setzt, geht ein kleines Nachtlicht an. Tolle Idee.

Kapitänszimmer

Auf dem Zimmer erwartet uns außerdem eine Flasche Wasser, zwei Äpfel und ein kleines Betthupferl, alles kostenlos. Ein schöner Empfang.

Auch das Bad ist sehr gut ausgestattet, Seife und Duschgel ist vorhanden. Besonders schön in der kalten Jahreszeit ist die Handtuchheizung. Warme Handtücher im Winter ein besonderer Luxus.

Badzimmer
Badezimmer

Bei der gesamten Einrichtung hat sich Jemand mal so richtig Gedanken gemacht.

Lage

Gerade im Winter zeigt sich, wie wichtig die gute Lage eines Hotels ist. Das Hotel Hafen Büsum liegt wirklich wunderbar, geschützt direkt hinter dem Deich, sehr zentral zum Zentrum und auch zum Hafen. Das Meer ist in maximal 10 Gehminuten zu erreichen. So können wir immer eine kleine Runde drehen und uns dann im Hotel wieder aufwärmen, einfach perfekt.

Büsum Deich

Verpflegung

Wir kommen also nach unserer ersten Runde zurück ins Hotel und was erwartet uns da? Ein kleines Nachmittags-Kaffee-Tee-Kuchen-Buffet und das alles gratis. Das haben wir nun wirklich nicht erwartet. Sogar heißen Glühwein gab es, der hat uns erstmal wieder durchgewärmt und der Stollen dazu hat diesen netten Imbiss abgerundet.

Nachmittagssnack
Nachmittagssnack

Gut erholt erwartet uns am Morgen ein lichtdurchfluteter Frühstücksraum mit hübsch gedeckten Tischen. Besonders schön fanden wir die Idee der „Morgenpost“. Es ist eine individuelle Begrüßung, die jeden Morgen auf den Frühstückstischen liegt, mit Informationen über den neuen Tag (Wettervorhersage, Veranstaltungen usw.). Es sind die kleinen Dinge, die uns den Tag verschönern.

Frühstücksraum
Frühstücksraum

Das Buffet ist sehr umfangreich, alles frisch und richtig lecker. Eine sehr nette Kellnerin hat sich besonders freundlich um jeden Gast gekümmert. Hier kann man den Tag nur satt und zufrieden starten.

kleine Auswahl

Allgemein

Die Nacht war sehr gut, keine Geräusche von den anderen Gästen, der Teppich im ganzen Haus hat seine Wirkung gezeigt. Falls Du hier übernachtest, hast Du sogar die Möglichkeit, den kostenlosen Spa-Bereich in der obersten Etage zu nutzen.

Fazit: Wir möchten im Sommer noch mal vorbeischauen und dann auf jeden Fall wieder in diesem tollen Hotel einchecken.

Kiek mol wedder in (schau mal wieder rein).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen