Schloss Schwerin
Denkmal,  Schloss,  Sehenswertes,  Stadt

Schwerin – Insider Tipps für romantischen Kurztrip

Geheimtipps für romantische Stadt mit Märchenschloss

Eine Liebeserklärung an meine Heimatstadt Schwerin, mit vielen Insider Tipps, schönen Sehenswürdigkeiten für einen romantischen Kurztrip. Schwerin wird auch die Stadt der 7 Seen genannt. Sie ist wirklich von 7 Seen umgeben und hat im Kern eine Menge Historisches zu bieten. Ein Urlaub in dieser wunderschönen Residenzstadt ist nicht nur etwas für Naturliebhaber, sondern auch für Historisch interessierte und natürlich für Romantikliebhaber.

Schweriner Schloss
Schweriner Schloss

Eine ruhige Residenzstadt zum Flanieren, für Kunst und Theater und ein nettes Gläschen Wein am Abend. Such Dir ein schönes Hotel direkt im Zentrum, dann kannst Du alle aufregenden Sehenswürdigkeiten sehr gut zu Fuß erreichen. So steht einem romantischen Wochenendtrip mit märchenhaften Flair nichts mehr im Wege.

Gegründet wurde Schwerin 1160 von Heinrich den Löwen. Sie ist die älteste Stadt Mecklenburgs. Schon der Herzog hatte sich damals entschieden hier zu residieren. Und nun zur Neuzeit hat auch der Landtag einen stilvollen Sitz im Schloss.

romantisches Wochenende in Schwerin
romantisches Schwerin

Schloss

Wie sollte es anders sein, steht diese romantische Erscheinung vom Wasser umgeben auf einer kleinen Insel, mit zwei Brücken ist sie mit dem Festland verbunden. Das Schweriner Schloss kommt für mich immer etwas zu kurz, wenn es um wunderschöne romantische Schlösser in Deutschland geht.  Dabei liegt dieses frisch renovierte  Märchenschloss nicht abgelegen, wie manch anderes Schloss. Nein es liegt sogar direkt in der Innenstadt und hat einen so schönen Schlossgarten.

Brücke zum Schweriner Schloss
Brücke zum Schweriner Schloss
Schweriner Schloss Frontansicht
Schweriner Schloss
Schweriner Schloss Skulptur
Schweriner Schloss Skulptur

Natürlich kann man hier auch heiraten, in der historischen Bibliothek des Schlosses ist es besonders wirkungsvoll und wie wundervoll die Bilder bei dieser Kulisse werden, kann man sich lebhaft vorstellen.

Schweriner Schloss der Innenhof
Schweriner Schloss Innenhof

Das Petermännchen ist der Geist des Schweriner Schlosses. Laut Überlieferungen hatte  er im Kellergewölbe seine Wirkungsstätte.  Also halte die Augen offen bei Deiner Schlossführung.

So eine Führung im Schloss solltest Du unbedingt machen. Wir hatten uns für den Audioguide entschieden, weil wir ja gern unser Tempo bei einer Besichtigung selbst bestimmen wollen. Du erfährst nicht nur spannende Geschichtsdetails, sondern kannst Dir schon mal den Überblick über den wunderschönen Schlosspark verschaffen.

Schweriner Schloss Rückansicht
Schweriner Schloss Rückansicht

Burggarten

Der Burggarten befindet sich direkt um das Schloss herum und beeindruckt mit seinem sehr alten Baumbestand.  Die große Hängebuche ist wohl der beeindruckendste Baum hier. Wenn Du Dich darunter stellst, ist es wie ein riesiges Naturzelt.

Burggarten Schweriner Schloss alter Baumbestand
Burggarten Schweriner Schloss
Burggarten Schweriner Schloss
Burggarten Schweriner Schloss
Schweriner Schloss Burggarten
Burggarten Schweriner Schloss

Lass Dir nicht diese Steingrotte entgehen. Du kannst unten durchgehen aber auch oben drauf hast Du einen tollen Blick auf den Schweriner Innensee  und auf die Rückseite vom Schloss. Unterhalb des Schlosses schließen sich hier einige Gänge und Gewölbe an.

Steingrotte Schweriner Schloss
Steingrotte Schweriner Schloss
Steingrotte Schweriner Schloss
Steingrotte Schweriner Schloss

Ganz besonders romantisch ist die kleine Miniinsel, auf die Du nur über eine sehr kleine Brücke kommst. Probier es mal aus. Wenn Du am Rand stehst,  hast Du das Gefühl, der See berührt gleich Deine Füße.

Miniinsel Schweriner Schloss
Miniinsel Schweriner Schloss

Sehr elegant kannst Du hier im Restaurant Orangerie essen. Allerdings solltest Du hier vorher einen Tisch reservieren. Hier finden oft geschlossene Veranstaltungen statt, so dass es für Spontane etwas schwierig werden kann.

Schweriner Schloss Orangerie
Orangerie Schweriner Schloss
Skulptur Burggarten Schweriner Schloss
Skulptur Burggarten Schweriner Schloss
Schweriner Schloss Rückansicht
Schweriner Schloss Rückansicht

Schlossgarten

Über eine Brücke gelangst Du in den barocken Schlossgarten. Oh ja, hier wäre ich im 18. Jahrhundert auch gern gelustwandelt.

Schlossgarten Schweriner Schloss
Schlossgarten Schweriner Schloss
Schlossgarten Schweriner Schloss
Schlossgarten Schweriner Schloss
Schlossgarten Schweriner Schloss
Schlossgarten Schweriner Schloss

Weiter durch im Schlossgarten findest Du noch ein Restaurant. Das Ars Vivendi ist ein stilvolles mediterranes Restaurant  in einem Pavillon mit schönem Außenbereich, perfekt für ein romantisches Abendessen. Achtung, saisonbedingten Öffnungszeiten.

Alter Garten

Nun verlassen wir über die Hauptbrücke wieder das Schloss und landen direkt auf dem alten Garten. Ich fühl mich auf so einem großen Platz immer so klein und unbedeutend. Geht Dir das auch so?

Alter Garten Schwerin
Alter Garten Schwerin
Theater auf dem Alten Garten Schwerin
Theater auf dem Alten Garten Schwerin

Dieser repräsentative Platz ist von einigen Prachtbauten umgeben, z.B. dem Museum und dem Staatstheater. Vielleicht findest Du Zeit und schaust dort mal rein. Gegenüber findest Du die Siegessäule mit Blick auf den Burgsee.

Siegessäule auf dem Alten Garten in Schwerin
Siegessäule Schwerin
Burgsee und Blick auf das Schweriner Schloss
Burgsee Schweriner See

Veranstaltung: Sehr sehenswert sind im Sommer die jährlich stattfindenden Schlossfestspiele.

Auf der anderen Seite vom alten Garten gibt es dann noch die Anlegestelle für die Ausflugsschiffe. Wenn Du also etwas Zeit mitgebracht hast, buch Dir hier direkt eine Schiffsfahrt und Du lernst Schwerin vom Wasser aus kennen. Davon gibt es hier ja bekanntlich eine ganze Menge.

Marktplatz

Der Marktplatz ist das direkte Zentrum der Stadt, so richtig schön mit Pflastersteinen, wie sich das gehört. Ein Durchgang beim Rathaus führt Dich zum Schlachtermarkt.

Marktplatz Schwerin
Marktplatz Schwerin
Marktplatz Schwerin
Marktplatz Schwerin mit Blick auf den Dom
Schlachtermarkt Schwerin
Schlachtermarkt Schwerin
Marktplatz Schwerin
Marktplatz Schwerin

Falls Du eine Rundfahrt machen möchtest, empfehle ich Dir eine Fahrt mit dem Petermännchen. Diese starten direkt hier auf dem Marktplatz und dauern ca. 1 Stunde. Es sind kleine Kultfahrzeuge, in denen man doch einmal gesessen haben sollte, wenn man in Schwerin ist.

Veranstaltung: Solltest Du mal zum Ende August in Schwerin sein, findet hier auf dem Marktplatz das jährliche Weinfest statt. Tolles Fest, sehr gemütlich und Du kommst in guten Kontakt mit den Schwerinern, die nicht so kühl sind, wie man immer denkt.

Tipp: Jetzt einen leckeren Kaffee? Dann auf in die Café Rösterei Fuchs in der Schusterstraße. Wenn Du Glück hast, erwischt Du einen freien Platz direkt davor und hast einen romantischen Blick auf den Marktplatz. Hier bekommst Du oberleckeren Kaffee, kleine Gerichte und kleine Mitbringsel rund um den Kaffee. Schau Dir auch unbedingt den süßen Minigarten an.

Café Rösterei Fuchs Schwerin
Rösterei Fuchs Schwerin

Tipp: Oder eine kleine Stärkung im Mädchentraum MISS TÖRTCHEN in der Schusterstr. 8. Ein entzückender Coffeeshop mit offener Backstube. Hier kannst Du süße Leckereien in einem liebevoll gestalteten Café genießen. Vielleicht kannst Du auch bei schönem Wetter in dem süßen kleinen Garten sitzen.

Miss Törtchen Schwerin
Miss Törtchen Schwerin

Dom

Direkt vom Marktplatz aus, kommst Du zum Eingang vom Dom. Ein sehr altes Bauwerk in Backsteingotik aus dem Jahr 1172. Sehr beeindruckend von außen wenn man davor steht, allerdings von innen eher schlicht gehalten.  Für mich ist hier im Innern die Orgel das Spannendste.  Vielleicht hast Du Glück und bei Deinem Besuch findet ein Orgelkonzert statt. Dieses stimmungsvolle Erlebnis solltest Du Dir nicht entgehen lassen.

Dom in Schwerin
Schweriner Dom
Schweriner Dom
Schweriner Dom
Schweriner Dom
Schweriner Dom

Und natürlich, wie soll es anders sein, auf geht’s nach ganz weit oben. Der Kirchturm ist 117,50 Meter hoch und von dort möchtest Du bestimmt auch einmal runter schauen. Hast Du richtig Platzangst oder Höhenangst, dann solltest Du diesen Aufstieg nicht machen. Nach oben geht es nur zu Fuß, in einer sehr engen Wendeltreppe, mit Gegenverkehr und sehr vielen Stufen. Schon ein kleines Abenteuer aber ich verspreche Dir, es wird spannend und lustig.  

Aufstieg Kirchturm Schweriner Dom
Aufstieg Kirchturm Schweriner Dom
Aufstieg Kirchturm Schweriner Dom
Aufstieg Kirchturm Schweriner Dom
Glocke beim Aufstieg auf den irchturm Schweriner Dom
Glocke Kirchturm Schweriner Dom
Blick vom Kirchturm Schweriner Dom
Blick vom Kirchturm Schweriner Dom
Rundgang vom Kirchturm Schweriner Dom
Rundgang vom Kirchturm Schweriner Dom
Blick vom Kirchturm Schweriner Dom
Blick vom Kirchturm Schweriner Dom
Blick vom Kirchturm Schweriner Dom
Blick vom Kirchturm Schweriner Dom
Blick vom Kirchturm Schweriner Dom
Blick vom Kirchturm Schweriner Dom

Shoppen

Auch für das Shoppen in Schwerin möchte ich Dir einige Tipps geben. Die gesamte historische Altstadt lädt zum Bummeln ein. Es gibt besonders schöne kleine Straßen und Gassen, Kunsthandwerk, Antiklädchen, Boutiquen … alle mit besonderem Flair. Hier kann ich Dir speziell die Puschkinstraße, Münzstraße und Schmiedestraße nennen.

Shoppen in Schwerin
Shoppen in Schwerin
Shoppen in Schwerin
Shoppen in Schwerin

Wenn Du oben auf dem Marienplatz beim Schlosspark-Center startest und die Schlossstraße runtergehst bis zum Schloss, kommst Du  vorbei am Café Prag (eine gediegene Institution schon zu DDR-Zeiten), der Staatskanzlei, dem Alten Garten und landest dann direkt vorm Schloss. Ein wirklich imposanter Anblick. Auf dem Weg dorthin kommst Du auch an einigen kleinen süßen Geschäften vorbei. Versuch es mal.

Marienplatz Schwerin
Marienplatz Schwerin
Café Prag in Schwerin
Café Prag Schwerin
Blick auf das Schweriner Schloss
Blick auf das Schweriner Schloss

Schelfstadt

Nun kommen wir in das historische Viertel SCHELFSTADT. Sie liegt östlich des Pfaffenteichs, hat viele kleine alte Fachwerkhäuser und die schöne Schelfkirche St. Nicolai.  Gerade für Fotoliebhaber ein besonderes Ziel, hier gibt es viel zu sehen und zu fotografieren.

Schelfkirche Schwerin
Schelfkirche Schwerin

Pfaffenteich

Wie wäre es mit einem romantischen Spaziergang am Abend rund um den Pfaffenteich. Zieh Dir ein paar bequeme Schuhe an und starte den Rundweg um den im 12. Jahrhundert künstlich angelegten Pfaffenteich. Eine Flaniermeile mit architektonisch reizvollen alten Villen.

Pfaffenteich Schwerin
Pfaffenteich Schwerin
Rundweg Pfaffenteich Schwerin
Rundweg Pfaffenteich Schwerin
Pfaffenteich Schwerin
Pfaffenteich Schwerin
Pfaffenteich Schwerin
Pfaffenteich Schwerin

Falls Du auf halben Weg schlapp machen solltest, gibt es die Petermännchenfähre. Diese setzt rüber auf die andere Seite. Nette Abwechslung, besonders auch für Kinder, denen der Rundgang zu weit ist.

Pfaffenteich Fähre Petermännchen Schwerin
Pfaffenteich Fähre Petermännchen Schwerin

Altstadt Brauhaus

Nun noch ein kulinarischer Tipp für Dich. Wie wäre es mit deftigem Essen im rustikalen Ambiente? Dann empfehle ich Dir die Altstadtbrauerei.  Du findest sie ganz in der Nähe vom Marienplatz in der Wismarschen Straße.

Altstadt Brauhaus Schwerin
Altstadt Brauhaus Schwerin

Es gibt nicht nur leckeres Bier auch sehr freundliche Kellner mit trockenem Mecklenburger Humor: „Wenn es Euch geschmeckt hat, empfehlt uns gerne weiter…also den Beiden, die Ihr kennt“.

Altstadt Brauhaus Schwerin
Altstadt Brauhaus Schwerin Speisekarte
Altstadt Brauhaus Schwerin
Altstadt Brauhaus Schwerin Menü

Historisches

1. August Felten find’nen Groschen, ein Schweriner Original, findet Ihr auf dem Marienplatz gegenüber dem Schlosspark-Center. Dieser Straßenfeger brachte damals mit seinem trockenen Humor die Leute auf der Straße zum Schmunzeln.

August Felten Skulptur in Schwerin
August Felten Schwerin

2. Schau Dir auch die älteste Straße Schwerins an. Die „Enge Straße“ gibt es schon seit dem 14. Jahrhundert.

Enge Straße in Schwerin
Enge Straße Schwerin

3. Altes Fachwerkhaus aus 1698, erbaut in der Buschstraße (Altstadt), ist jetzt eine Kunstdrechslerei.

Altes Fachwerkhaus Schwerin
Altes Fachwerkhaus Schwerin

Fazit: So, ich hoffe, Dir haben meine Insider Tipps gefallen und ich wünsche Dir romantische Stunden in dieser interessanten Stadt mit dem wunderschönen Schloss.

maritime T-Shirts und Hoodies selbst designt
Kennst Du schon meine maritime Nordic Moments Kollektion? Schau mal rein:
https://nordicmoments.de/maritim-shop/

24 Kommentare

  • Franz Hoefler

    Hallo Jana,

    wie unter dem 08.07.2019 schon angekündigt, haben wir dann Anfang August für eine Woche Schwerin zu unserem Urlaubsdomizil erwählt und es nicht bereut. Deine Schilderungen waren eine sehr hilfreiche und beeindruckende Vorbereitungslektüre. Auch jetzt beim Rückblick sind die Bilder und Bemerkungen für uns eine wichtige Gedächtnisstütze.

    Neben dem Schloss Schwerin, dem Schlossgarten (vor einigen Jahren zudem BUGA-Gelände) und der Grotte können wir auch die Schlosskirche und die an ausgewählten Mittwoch- und Sonntagen angebotene Mittagsmusik (quasi zusätzliche Öffnungszeit) sehr empfehlen. Besucher, die davor eine Schlossführung absolviert haben, erhalten dabei Gelegenheit auf dem Weg in die Schlosskirche auch in den Schloss-Innenhof zu gelangen.

    Als eingefleischte Bayern haben wir das Mittwochs-Aktionsangebot des Altstadt Brauhauses (eine Maß Bier zu günstigen 7,77 €) sehr zu würdigen gewußt. Die anderen Touristen im Lokal haben auf die Menge Bier in einem Glas anfangs schon etwas verblüfft gekuckt, dann aber teilweise ebenfalls derartige Krüge geordert. Essen war ebenfalls lobenswert, passt zu Bierkneipenambiente.

    Auf dem Rückweg von der Schiffsanlegestelle (wir haben uns die letzte Tagesfahrt Große Insellinie gegönnt) ist uns am Marstall das Restaurant Herzogliche Dampfwäscherei mit seinem Außenbereich aufgefallen. Wir haben dort eine besonders ansprechende Karte vorgefunden, dann sehr gut gegessen und den Abend ausklingen lassen. Wir erwähnen das Lokal, weil es etwas abseits vom Touristenrundgang liegt und somig leicht übersehen wird.

    Neben dem Rundgang um den Pfaffenteich und seiner Villenarchitektur können wir auch eine Umquerung des daneben liegenden See’s empfehlen. Auf der einen Seite ein schöner schattiger Wanderweg unter altem Baumbestand sowie ganz nahe am Wasser/Schilf, auf der anderen Seite neben den Vier-Sterne-Hotel am Speicher teilweise schon fertig gestelltes Neubaugebiet, teilweise noch alte, verfallene Gebäude als Gegen-Kontrast, städtebauliche Sanierung in Vorher-Nachher-Optik eben.

    Ach ja, wem das Schweriner Schloss mit seiner Geschichte gefallen hat … ein anschließender Ausflug in den Schlossbereich des etwa 50 km entfernten Ludwigslust gehört nach unserer Ansicht zum erweiterten Pflichtprogramm, nachdem die Schweriner Großherzöge dort für knapp 80 Jahre gewohnt/gelebt haben, bevor sie wieder nach Schwerin zurückkehrten. Eher zufällig sind wir dabei auf auf die historisch eher unbekannte, aus Hessen stammende Prinzessin Auguste Fredericke (*1776, +1871) gestoßen, die 1818 mit 41 (!) Jahren den großherzoglichen Thronfolger Friedrich Ludwig zu Mecklenburg als dritte Ehefrau heiratete, seine Kinder aus den Vor-Ehen großzog, 18 Monate später bereits Witwe wurde und dann doch noch fast ihren 95. (!) Geburtstag feiern konnte. Dieser Lebenslauf hat uns dann doch, insbesondere für die damalige Zeit, sehr beeindruckt. Zugegeben, dass Areal sieht von außen nicht besonders beeindruckend aus. Was allerdings die Restauratoren dort in den letzten Jahren im Innenbereich geleistet haben ist schon bewundernswert. Ein besonders ansprechendes Cafe gibt es im Schlossgebäude im übrigen auch. Wer zudem für die Anreise nicht die Bahn, sondern dass Auto benutzt, sollte die Landstraße L72 („Ludwigsluster Chaussee“) wählen. Sie verläuft zwischen den beiden Orten über die knapp 50 km fast schnurrgerade und sieht so aus, als wären hier die Adeligen mit ihren Kutschen für eine Stippvisite in der jeweils anderen Residenzanlage in den früheren Zeiten auf der Sandpiste unterwegs gewesen.

    Schwerin hat uns daneben auch deshalb besonders gut gefallen, weil von dort mittels Länderticket Mecklenburg-Vorpommern (27 € für zwei Personen) und dem Bahn-Regionalverkehr weitere interessante Ziele per Tagesausflügen in Richtung Ostsee gut erreichbar waren (Wismar; Rostock mit Warnemünde; Lübeck mit Travemünde). Besonders bequem wurde das Ganze, weil wir im InterCity-Hotel gleich neben dem Hauptbahnhof Schwerin abgestiegen waren, also nur wenige Minuten Fußweg zu den Zügen hatten, zudem über das Hotel auch noch Fahrausweise zum kostenlosen Benutzen der Schweriner Straßenbahnen (immerhin vier Linien) erhalten hatten.

    Schwerin ist wirklich ein Kleinod und einen längeren Besuch wert. Kurz vor dem Schloss und nach dem Prager Cafe kommt der Besucher im übrigen am Landesregierungssitz Mecklenburg-Vorpommern vorbei. Dort pragt nicht mehr der männliche Schriftzug, sondern „Die Ministerpräsidentin“ !

    • nordicmoments

      Moin Franz. Ein gaaaaanz liebes Dankeschön an Dich. So ein ausführlicher Kommentar zu Deiner Reise nach Schwerin. Ich bin begeistert. Es sind noch viele hilfreiche Tipps und Erfahrungen für meine Leser dazugekommen. Ich freue mich sehr, dass Euch Beiden meine Heimatstadt so gefallen hat. Eine schöne Zeit wünscht Euch Jana.

  • Jutta und Dominik

    Wir haben Schwerin erkundet. Deine Seite war uns super hilfreich, Danke für die tollen Tipps. Wir werden deine Seite gespannt weiter verfolgen. Viele Grüße

  • Franz Hoefler

    Hallo Jana,

    meine Frau und ich (wir gehören zu den 50+X und streben nicht mehr so an die Mittelmeerstrände) suchen uns jedes Jahr eine Stadt in Deutschland für eine Woche „Kennenlernen“ aus. Weihnachten 2018 haben wir beschlossen, uns im August Schwerin zu gönnen. Wir haben in der ersten Woche auch unseren Hochzeitstag, da sollte es besonders romantisch sein. Deine Bilder und Kommentare haben wir leider erst jetzt entdeckt, uns aber gleichwohl sehr gefallen. Werden deine Tipps auf unserer Tour sicher auf die Prioritätenliste setzen. Mit den besten Grüßen aus dem bayerischen Schwaben.

    • nordicmoments

      Moin Franz, ich habe mich sehr über Deinen sehr ausführlichen Kommentar gefreut. Eure Geschichte ist schön und klingt jetzt schon so romantisch, dann seid Ihr in Schwerin zu Eurem Hochzeitstag auf jeden Fall richtig aufgehoben. Ich bin so gespannt, wie Euch Schwerin gefallen wird. Vielleicht höre ich ja wieder von Euch Beiden. Eine schöne Zeit wünscht Euch Jana.

    • nordicmoments

      Moin Alisa, ganz lieben Dank für Deinen Kommentar. Ja Fotos sind meine große Leidenschaft. Ich fotografiere hauptsächlich mit einer Canon Spiegelrefexkamera. Liebe Grüße Jana

  • Kerstin

    Liebe Jana,

    das ist wirklich ein toller Bericht und du hast soo schöne Fotos von Schwerin! Ich kannte die Stadt bisher auch überhaupt nicht, aber du verschaffst einen tollen Einblick!

    Liebe Grüße
    Kerstin

  • Tamara

    Hey Jana,

    die Bilder des Ortes sind traumhaft und versetzen einen ins Staunen und vor allem ins Träumen. Ich selbst war noch nie in Schwerin, mein Mann allerdings vor vielen Jahren. Wir haben den Artikel zusammen durchgelesen und er hat mir selbst noch aus seinem Erlebnis dort erzählt. Wir fahren dieses Jahr nach Südtirol und verbringen dort unseren Urlaub, allerdings haben wir für die Zukunft auch wieder Städtereisen auf dem Plan, wobei ich mir Schwerin sogleich notieren werde. Ich hoffe ich habe sobald die Möglichkeit, deine Heimatstadt kennenzulernen.

    Danke für den Tipp!

    Tamara

    • nordicmoments

      Moin liebe Tamara, oh wie schön ist Dein Kommentar. Das gefällt mir sehr, dass Du den Beitrag zusammen mit Deinem Mann gelesen hast. Bin gespannt, wie es Euch gefällt, wenn Ihr demnächst vielleicht wirklich mal hinfahrt. Liebe Grüße Jana

  • Angie

    Hi Jana,

    als ich die ersten Bilder gesehen habe, kam ich aus dem Staunen gar nicht mehr raus! Ich wusste gar nicht, dass Schwerin sooo eine wunderschöne Architektur hat! Muss dieses Jahr definitiv ein Wochenende in Schwerin verbringen!

    Danke für diesen inspirierenden Beitrag!

    Liebe Grüße,
    Angie

  • Alexa

    Hey Jana,

    toller Beitrag über Schwerin. Das mit Stadt der 7 Seen habe ich schon einmal gehört. Allerdings war das eine Ecke irgendwo in Brandenburg und keine Stadt. Mir fällt nur nicht mehr ein, wie das hieß.

    Liebe Grüße,
    Alexa

  • Nele

    Liebe Jana,

    über Schwerin hab ich noch überhaupt nicht viel gehört, geschweige denn viel gesehen. Aber das sieht ja echt toll aus da 😊 Super Beitrag, vielen Dank dafür 😊

    Liebe Grüße
    Nele

  • Sabrina Bechtold

    Hallo liebe Jana,

    was für eine wunderschöne Heimatstadt Du hast!

    Ehrlich gesagt, wusste ich bis vor ein paar Minuten GAR NICHTS über Schwerin, aber dank Deines Artikels habe ich nun einen guten Einblick und Eindruck von der Stadt bekommen.

    Tolle Bilder hast Du hinzugefügt.

    Wenn ich mal in der Gegend bin, möchte ich mir vor allem unbedingt einmal das Schloss anschauen!

    Viele liebe Grüße,
    Sabrina

    • nordicmoments

      Moin Sabrina, oh wie süß von Dir. Dann hat mein Beitrag ja genau das bewirkt….Schwerin bekannter zu machen. Liebe Grüße Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen