Denkmal,  Ort,  Sehenswertes,  Stadt

Schloss in Plön

Plöner Schloss im Herbst

Das Plöner Schloss ist eines der größten Schlösser Schleswig-Holsteins und liegt majestätisch auf einer kleinen Anhöhe mit direktem Blick auf den Großen Plöner See. Es entstand im Zeitraum 1633-1636 und wurde vom Plöner Herzog Joachim Ernst bewohnt.

Schloss Plön

Es gab natürlich viele Vorbesitzer bis es dann zum Schluss an die Fielmann-Akademie verkauft wurde. Es ist nun seit ca. 2004 eine öffentliche Ausbildungsstätte der deutschen Augenoptiker. Natürlich steht das Schloss der Öffentlichkeit nach wie vor zur Verfügung. Es werden zu bestimmten Zeiten kostenfreie Führungen durchgeführt.

Wir stehen nicht so auf geführte Führungen, wollten uns daher nur die Außenanlagen ansehen und waren vom Schlossanblick schon mehr als begeistert.

Eingang

Wenn man den steilen Weg zum Schloss hochgeht, kommt man schon allein in romantische Stimmung durch das Holperpflaster und das Eisentor. Ich kann Dir hier nur empfehlen, Turnschuhe anzuziehen, ansonsten bist Du nur damit beschäftigt, auf den Weg zu achten und verpasst diese wahnsinnig schöne Aussicht.

Großer Plöner See
Außenanlagen

Das Schloss selbst ist wirklich sehr hübsch und supi gepflegt, der weiße Anstrich ist so strahlend, dass er bei Sonnenschein so richtig blendet. Aber auch die Außenanlagen sind phantastisch. Wir waren ja nun im Herbst bei strahlendem Sonnenschein dort; der See glitzerte und die bunten Blätter leuchteten in allen Farben. Eine wunderbare Fotokulisse, da schlug mein Fotografenherz höher und ich war nicht mehr zu bremsen.

Ich weiß nicht wie es Dir geht, aber ich fühle mich immer ganz komisch, wenn ich solche Bauwerke besichtige. Ich nehme mir die Zeit und lass die Stimmung auf mich wirken. Ich stelle mir dann vor, wie viele unterschiedliche Menschen zu den verschiedensten Zeiten hier schon gelebt haben und was sie wohl alles erlebt haben. Es ist beeindruckend, wie lange dieses Schloss schon steht.

Ausblick auf Großen Plöner See
Blick auf den Großen Plöner See

Aus dieser Stimmung heraus brauchten wir erstmal einen Kaffee und da ist es naheliegend, dass wir in das Pförtnerhaus vor dem Schloss gelandet sind. Es ist einladend und sieht von weitem aus, wie eine Miniausführung vom Schloss.

Pförtnerhaus
Pförtnerhaus

Fazit:  … lass Dich verzaubern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen